Direzione Scuola di musica Bassa Val Venosta (Naturno, Laces, Senales, Silandro)

I seguenti contenuti sono disponibili solo in tedesco, in quanto si tratta di un'offerta delle Scuole di musica in lingua tedesca

Musikschule Schnals

Bereits im Jahre 1996 entstand im Schnalstal auf Initiative der 3 Musikkapellen eine private Musikschule, welche von der Gemeinde und vorwiegend von den Kapellen finanziert wurde. Der damalige Jugendleiter der Musikkapelle Unser Frau, Gerhard Rainer leitete die „Blasmusikschule Schnals“. Das klare Ziel der Schnalser Musikvorstände, mit Gerhard Rainer an der Spitze war es sobald als möglich eine Musikschule im Institut der Musikerziehung zu haben.  Der unermüdlichen Einsatz wurde im Jahre 2004 belohnt. Die Musikschule Schnals, mit Sitz im Schulgebäude der Grundschule Karthaus wurde zur Aussenstelle von Naturns. Ein großer Teil der rund 90 Musikschüler wurde also ab dem Jahr 2004 von Lehrern der Musikschule Naturns unterrichtet. Das Schulgebäude der Grundschule wurde dafür aufwendig saniert und die Klassenzimmer akustisch den für den Instrumentalunterricht notwendigen Anforderungen umgebaut.  Im Herbst 2005 zieht die Musikschule in das neu umgebaute Schulgebäude ein. Die Eröffnungsfeier am 21. Oktober 2005 stand ganz im Zeichen der Musik und wurde von den Grundschülern und den Musikschülern gemeinsam musikalisch umrahmt.

Der Grundschule Karthaus, mit musikalischer Akzentuierung kommt in den Genuss den Musikunterricht von einem professionellen Lehrer der Musikschule zu bekommen. Weiters wird jährlich die Musikalische Früherziehung für Kindergartenkinder angeboten. Zudem werden aktuell die Fächer Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba, Saxophon, Klarinette, Querflöte und Blockflöte, sowie Theorie unterrichtet. Ein Erfolgsmodell ist schon seit vielen Jahren die Jugendkapelle von Schnals, welcher Musikschüler aus allen drei Fraktionen angehören. Diese wird von Schulstellenleiterin Charlotte Rainer geleitet.

Musikschule Latsch – kurze Entstehungsgeschichte

Die Anfänge der Musikschule Latsch reichen in das Jahr 1991 zurück. Damals wurden im Rahmen der unterrichtsergänzenden Tätigkeiten an der Grundschule Latsch die Fächer Blockflöte und Singen angeboten. Ein Schulratsbeschluss vom 24. Oktober 1991 setzte den Tätigkeiten ein unerwartet rasches Ende, denn laut gesetzlichen Vorgaben durfte eine Schülergruppe nicht weniger als zehn Schüler umfassen. Die Flötenklassen umfassten jeweils nur vier bis fünf Schüler, somit war das gesamte Projekt in Frage gestellt. Eine Handvoll interessierter Personen gründete sofort/in aller Eile einen Arbeitsausschuss und setzte sich u.a. mit dem Institut für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache in Verbindung. Die Bedingungen einer Übernahme durch das Musikinstitut beinhalteten, dass der Verein nachweisen musste, dass er finanziell und organisatorisch in der Lage war die Musikkurse für drei Schuljahre eigenständig zu führen und die Schülerzahl in diesem Zeitraum kontinuierlich anwachse.

Besondere Unterstützung erhielten man damals von Inspektor Hans Obkircher, Meran: Unerschütterlich glaubte er an das Gelingen des Vorhabens, motivierte und stellte sofort verschiedenes Material (Klassenbücher, Besuchsbestätigungen usw.) zur Verfügung.

- 1992: der Verwaltungsrat des IME beschloss die privat geführten Musikkurse Latsch als „unterstützter Kurs“ des Instituts für Musikerziehung anzuerkennen.

- 1995: offizieller Gründungsakt des Vereins „Musikschule Latsch“:

Ein weiterer Umstand begünstigte und beschleunigte die Entwicklung: genau zu jener Zeit plante man den Neubau des Probelokals für die Bürgerkapelle Latsch und einen neuen Fraktionssaal. Es ergab sich die Möglichkeit im obersten Stock dieses neu  zu errichtenden Gebäudes die Räume für die Musikschule unterzubringen. Damit erkannten die Verantwortlichen im Institut für Musikerziehung sehr deutlich, dass die Errichtung einer eigenständigen Musikschule auch von der Gemeindeverwaltung bestmöglich unterstützt wurde. Bisher fand der Unterricht nämlich in den Räumen der Grundschule Latsch statt.

- 1997: Mitteilung durch das Institut für Musikerziehung: lt. Beschluss Nr. 140/97 vom 15.09.1997 wird die bisher privat geführte Musikschule Latsch ab dem Schuljahr 1997/98 in direkter Führung vom IME übernommen. Die Leitung wird dem delegierten Schulleiter, Herrn Hanni Josef, Musikschule Naturns, übertragen und die Schulstelle als Außenstelle der Musikschule Naturns geführt.

-  1998: feierliche Einweihungsfeier des Vereinshauses - Baulos I mit Probelokal für die Bürgerkapelle Latsch, Fraktionssaal Latsch, Musikschule Latsch.

 

Orario d'ufficio e contatti

Direzione Naturno

Lunedì – Venerdì 8.30 – 12.00 e 14.00 – 17.00

Sede di Silandro

Martedì e giovedì 14.00 - 17.00

Naturno (Direzione)

Via San Zeno 20
39025 Naturno
Telefono 0473 660083
Fax 0473 672363
Email: musikschule.naturns@schule.suedtirol.it

Scuola di musica Laces

Via Stazione 26
39021 Laces (BZ)
Tel./Fax: 0473/720006

Scuola di musica Silandro

Hauptstraße 140
39028 Silandro (BZ)
Tel/Fax: 0473/730094

Scuola di musica Lasa

Via scuole 9
39023 Lasa

Collaboratori

Mitteilungen

Alle Mitteilungen

tutti gli eventi

Termine

Agosto 2019
LunedìMartedìMercoledìGiovedìVenerdìSabatoDomenica
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

tutti gli appuntamenti